Räucherlachsterrine mit Frischkäse und Spargel

Frühling ohne Spargel? Unvorstellbar! Dieses Mal zeigen wir den klassischen Spargelgerichten die kalte Schulter und lassen uns stattdessen von Spargel-Vitello, Räucherlachsterrine und Spargel-Pistazien-Suppe kulinarisch verzaubern!

Räucherlachsterrine

Räucherlachsterrine mit Frischkäse und Spargel

Zutaten für 6-8 Portionen

350 g Räucherlachs in Scheiben
4 ½ Blatt Gelantine
7 Stangen grüner Spargel
Salz
Eiswasser
300 g Frischkäse
300 ml Sahne
Pfeffer aus der Mühle

Zum Garnieren:
grüner Spargel
frische Kräuter

Zubereitung

1. Die Terrinenform mit Frischhaltefolie auslegen und dabei die Folie über den Rändern überlappen lassen. Die Form dann mit ca. 300 g der Räucherlachsscheiben auskleiden und ebenfalls über den Rändern etwas überlappen lassen. Den restlichen Lachs würfeln.
2. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Spargel waschen, im unteren Drittel schälen und holzige Enden kürzen. Die Spargelstangen in kochendem Salzwasser ca. 10 Min. blanchieren, danach in Eiswasser abschrecken, abtropfen lassen und längs halbieren. Den Frischkäse mit 100 ml der Sahne glatt verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Anschließend 3-4 EL der entstandenen Käsecreme in einem Topf erwärmen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und diese Masse nun in die restliche Käsecreme rühren. Die restliche Sahne steif schlagen und unter die Creme heben.
3. Die Creme, den grünen Spargel sowie die Lachswürfel in die Form schichten. Nun die überlappenden Lachsscheiben über die Creme einklappen, danach mit der überlappenden Folie abdecken. Die gefüllte Form leicht auf die Arbeitsfläche klopfen, um Blasen oder Hohlräume zu vermeiden. Im Kühlschrank ca. 3 Std. kalt stellen.
4. Die Terrine mithilfe der Folie vorsichtig aus der Form stürzen, die Folie entfernen und die Lachsterrine mit einem in heißes Wasser getauchten Messer in Scheiben schneiden. Mit grünem
Spargel und frischen Kräutern garnieren.

Buchvorstellung
cover_endlich-spargelzeit

Mehr leckere Spargelgerichte gefällig? Dann ist das Buch „Endlich Spargelzeit!“ genau das richtige für euch! Ob weiß, grün oder violett, in Salaten, Omeletts, zu Pasta oder als Beilage – hier findet man sein Lieblingsgemüse in unzähligen Variationen. Und bei Gerichten wie Spargelsalat mit Süßkartoffeln und Feta oder Spargelwaffeln mit Hähnchenfilet kann die Spargelsaison so richtig zelebriert werden!

Thorbecke Verlag, € 12,99 (ISBN: 978-3-7995-1158-2)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.