Jetzt Newsletter bestellen und 5 € Gutschein erhalten

Mit brandnooz und Teekanne genüssliche Teemomente zu Hause erleben

Mit brandnooz und Teekanne genüssliche Teemomente zu Hause erleben

Die Geschichte der Teekanne

Die Teekanne gehört zu den Topmarken der Deutschen Lebensmittelindustrie. Im Jahr 2011 konnte sie sich gegenüber anderen Mitstreitern aus der Kategorie "Kräuter-, Heil- und Früchtetees" erfolgreich durchsetzen. Doch schon seit viel längerer Zeit gewinnt das Unternehmen beständig das Vertrauen der teetrinkenden Konsumenten. Die Geschichte beginnt im Jahre 1882. Zu dieser Zeit wird das Stammhaus R. Seelig und Hille gegründet, welches damals feinste Waren aus China und Japan importierte. Nur sechs Jahre später schützt das Unternehmen die Teekanne als Markenzeichen - damals allerdings noch mit dem Namen Theekanne. Bis heute ist es eines der ältesten deutschen Warenzeichen. Allein die Idee, Tee mit einer Marke zu verkaufen, war damals hochinnovativ. Etwas später führten zwei Mitarbeiter eine noch bahnbrechendere Neuerung ein. Sie begannen damit, gemischten und in Dosen abgepackten Tee zu verkaufen. Die Erfolgsgeschichte wurde weitergeschrieben. Darunter die Kennzeichnung der Marke TeeFix und die Entwicklung der weltweit ersten Teebeutelpackmaschine, welche Teebeutel in damals einzigartiger Geschwindigkeit herstellte. Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der Unternehmenssitz in Dresden zu einem großen Teil verstört, weshalb die Teekanne nach Viersen umzog. Die Teebeutelpackmaschinen wurden optimiert und immer schneller. Der Erfolg zog nach und schon bald verlagerte das Unternehmen seinen Sitz mit einem neuen Betriebs- und Verwaltungsgebäude nach Düsseldorf.

Dort hat es heute noch seinen Sitz. Der Erfolg der Marke Teekanne zeichnet sich vor allem durch die immer gleichbleibende Qualität des Tees aus, obwohl er immer frisch und unterschiedlich geerntet wird. Stets überzeugt das Unternehmen mit innovativen Ideen und Teegemischen und dringt immer wieder in neuartige Teesegmente ein. So war es auch das erste Unternehmen, welches Kräuter- und Früchtetees in großem Umfang abfüllte, Tee in Doppelkammerbeuteln verkaufte und grünen und Rotbuschtee im Aufgussbeutel auf dem deutschen Markt positionierte. Inzwischen ist die Teekanne GmbH & Co. KG Marktführer in der Produktion von Tee in Teebeuteln und produziert seine Produkte in 8 Ländern.

Das Sortiment von Teekanne

Im Sortiment von Teekanne gibt es jegliche Teesorten, die das Herz begehrt. Für jeden Teeliebhaber ist etwas dabei: ob Früchte- oder Kräutertee, Grüner, Weißer oder Schwarzer Tee. Auch Teetrinker des puren Genusses kommen mit dem losen Tee von Teekanne voll auf Ihre Kosten. Innovative Teemischungen stehen jederzeit auf dem Programm und dabei gibt es immer wieder neue Kreationen wie zum Beispiel den Frechen Flirt mit Granatapfel- und Brombeergeschmack oder den Türkischen Apfel als Länderteevariante. Für die Kleinen gibt es verschiedene süße und bunte Teesorten. Mit frio kann Teekanne auch in der warmen Sommerzeit genossen werden, denn dieser Tee lässt sich einfach mit kaltem Wasser aufgießen und ist dann überall ein frischer Durstlöscher.brandnooz Box Logo

Teekanne mit brandnooz erleben

Genüssliche Teemomente konntet ihr schon mit brandnooz erleben. Regelmäßig informieren wir euch auf unserer Website über die neusten Produkte aus der Lebensmittelbranche - und natürlich auch aus dem Teesegment. Bei uns könnt ihr euch inspirieren lassen und auch eure Meinung zu den Produkten kundtun. Monatlich gibt es bei uns auch die brandnooz Box, die euch die leckersten und neusten Produkte direkt als Überraschungspaket nach Hause liefert. So bekommt ihr immer eine aufregende Auswahl von Markenprodukten, die ihr dann allein vernaschen oder mit Freunde und Familie teilen könnt. Manchmal ist auch ein frischer und aufregender Tee in der brandnooz Box versteckt. Schau doch mal vorbei und probiert es aus, die Box ist monatlich kündbar, sodass kein verpflichtendes Abonnement eingegangen werden muss. Hier könnt ihr Euch die Box bestellen und euch näher informieren:

brandnooz Box bestellen

Verbraucherschutz